... für junge Menschen mit Unterstützungsbedarf

BBW-Jugendhilfe wird mobil

Christoph Gerber und Angela Schwager bekommen für das neue Jugendhilfe-Angebot des BBW einen neuen Kleinbus.

Nur noch wenige Wochen, dann startet das Berufsbildungswerk (BBW) Mosbach-Heidelberg sein Jugendhilfe-Angebot „Junique1“ im Stadtteil Neckarelz. Bis zu acht junge Menschen ab 15 Jahren werden dort ein Zuhause finden. Die Räume der Wohngemeinschaft werden derzeit fertig hergerichtet. Und nun steht für Mitarbeiter und Bewohner von „Junique1“ auch ein Fahrzeug zur Verfügung. Der Leiter des Bereichs Wohnen und Freizeit im BBW, Christoph Gerber, und die Leiterin von „Junique1“, Angela Schwager, konnten einen neuen Ford Transit mit neun Plätzen in Betrieb nehmen. Der Kauf des Kleinbusses war durch einen großzügigen Zuschuss der Lotterie GlücksSpirale in Höhe von 19000 Euro möglich geworden.

Die beiden Leitungskräfte freuen sich sehr über das Plus an Mobilität, nicht nur weil es für das tägliche Leben, etwa für Einkäufe oder Arztbesuche, sehr praktisch ist. „Unser neuer Bus erleichtert auch spontane Unternehmungen oder Ausflüge, die nicht zuletzt die Zusammengehörigkeit in der Gruppe fördern“, erklärt Gerber.

Zurück